Schmuckstück von einem Handy

15. Juni 2002, 10:32
2 Postings

Das V70 ist (buchstäblich) das Schmuckstück unter einer Reihe neuer Produkte, das als Kette um den Hals getragen werden kann und soll.

Mit der Betonung des Handys als modisches Accessoire, von Nokia erfolgreich vorgeführt, will auch Motorola wieder verlorene Marktanteile wettmachen. Das V70 ist (buchstäblich) das Schmuckstück unter einer Reihe neuer Produkte, das als Kette um den Hals getragen werden kann und soll.

Das auffallendste Merkmal

Auffallendstes Merkmal: Der rundum drehbare Verschluss anstelle des Klappverschlusses, sonst Markenzeichen vieler Motorola-Handys. Eingehende Anrufe oder Meldungen können auf dem taschenuhrartigen Display auch im geschlossenen Zustand gelesen werden, eine Dreh gibt die Tastatur frei und verleiht dem scheckkartengroßen Handy übliche Telefongröße.

Ein Blickfang

Das unkonventionelle Design bürgt dafür, dass das V70 zum Blickfang wird. Trotz Kleinheit bietet es einen WAP-Browser und die Datentechnik GPRS. Allerdings leiden unter dem Diktat der Schönheit zwei Funktionen: Anders als die Minihandys V60 und V66 ist es kein Dreibandgerät, kann daher in den USA nicht benutzt werden - eine Technik bei der Motorola Vorreiter war. Und beim Display gehen Eleganz (dunkler Grund, helle Schrift) vor Lesbarkeit: Klein und unter bestimmten Lichtverhältnissen schwer zu entziffern. Preis: 729 Euro. (spu/Der Standard, Printausgabe vom 15./16.6.2002)

Share if you care.