Uni-Lehrer für Streik noch in dem Semester

14. Juni 2002, 21:48
posten

Rektoren weiter gegen Medizinunis

Wien - Die Rektorenkonferenz gibt sich zahm: Ein Großteil ihrer Forderungen bei der Unireform sei erfüllt, hieß es am Freitag. Nur einige Punkte seien noch offen, hier werde verhandelt. Weiter abgelehnt wird die Schaffung eigener Medizinunis. Die Uni-Lehrer der Universität Wien und der Wirtschaftsuni (WU) Wien werten die Regierungsvorlage für ein neues Universitätsgesetz (UG) völlig anders.

Sie haben am Donnerstag in Dienststellenversammlungen die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) aufgerufen, noch in diesem Semester einen Streik abzuhalten und so die Rücknahme der Vorlage zu erreichen. "Angesichts der Wirkungslosigkeit der bisherigen Gewerkschaftsstrategie" fordern die Lehrenden der WU die GÖD auf, "ihren Streikbeschluss noch während der Vorlesungszeit umzusetzen". An der Uni Wien werden zudem alle Uni-Angehörigen zum "Boykott" des UG aufgefordert. Der GÖD-Zentralvorstand hat Ende Mai einen Vorratsbeschluss für Kampfmaßnahmen gegen das UG gefasst. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 15./16. Juni 2002)

Share if you care.