USA trotz 1:3-Niederlage im Achtelfinale

14. Juni 2002, 16:20
3 Postings

Dort treffen die "Gringos" auf Mexiko - Polen treten mit einem abschließenden Sieg die Heimreise an

Daejon/Südkorea - Polen kam am Freitag zu einem klaren 3:1 (2:0)-Sieg gegen die USA, aber im Achtelfinale stehen dennoch die Amerikaner. Emmanuel Olisadebe (3. Minute), Pawel Kryszalowicz (5.) und Marcin Zewlakow (66.) trafen in Daejon für die Polen, die sich aber nach den zwei Auftaktniederlagen von der WM verabschieden müssen. Landon Donovan verkürzte erst in der 83. Minute auf 1:3, die USA kamen aber durch den 1:0-Sieg von Südkorea gegen Portugal weiter und treffen nun am Montag auf Mexiko.

2:0 statt 1:1

Nach dem Sieg gegen Portugal und dem Remis gegen Südkorea hatten die USA eine hervorragende Ausgangsposition, aber schon nach drei Minuten gab es die kalte Dusche. Emmanuel Olisadebe knallte den Ball unter die Latte, nachdem die US-Boys bei einem Eckball zu langsam reagiert hatten. Dann wurde es besonders bitter für die USA: Der chinesische Schiedsrichter Jun Lu erkannte einen Kopfball-Treffer von Landon Donovan wegen angeblichen Fouls an Arkadiusz Glowacki nicht an und fast im Gegenzug hieß es statt 1:1 plötzlich 0:2. Jacek Krzynowek bediente Pawel Kryszalowicz, der Brad Friedel im US-Tor bezwang.

Schock

Von diesem Schock erholten sich die Amerikaner lange nicht und nach einer knappen halben Stunde hatten sie Glück nicht 0:3 zurück zu liegen. Krzynowek und Maciej Zurawski (Stange) scheiterten nur knapp. Erst kurz vor der Pause kam die USA zu zwei Möglichkeiten, aber zunächst hielt Polens Torhüter Radoslaw Majdan einen abgefälschten Schuss von John O'Brien (40.) und drei Minuten später strich ein weiterer Versuch von O'Brien nur knapp am Kreuzeck vorbei.

Friedel hielt Elfer

Nach dem Wechsel rannten die Amerikaner immer wieder vergeblich an. Die Nachricht von der 1:0-Führung der Südkoreaner gegen Portugal kam einer Erlösung gleich, denn bei einem Remis im Parallelspiel wäre das Turnier für die US-Boys beendet gewesen. Das 3:0 (66.) für Polen von Marcin Zewlakow nur eine Minute nach seiner Einwechslung wurde fast beiläufig registriert. Im Finish hielt US-Keeper Brad Friedel bereits den zweiten Elfmeter im Turnier - Zurawski scheiterte (77.). Landon Donovan gelang in der 83. Minute noch der Ehrentreffer, aber weit mehr bejubelt wurde die Nachricht vom 1:0-Sieg der Südkoreaner. Damit waren die USA weiter und treffen nun im CONCACAF-Duell auf Mexiko. (APA)

Vorrunde/Gruppe D:

  • Polen - USA 3:1 (2:0)
    Daejon,35.000, Jun Lu (China)

    Torfolge:
    1:0 (3.) Olisadebe
    2:0 (5.) Kryszalowicz
    3:0 (66.) Marcin Zewlakow
    3:1 (83.) Donovan

    Polen: Majdan - Klos (89. Waldoch), Zielinski, Glowacki, Kozminski - Zurawski, Murawski, Kucharski (65. Marcin Zewlakow), Krzynowek - Olisadebe (86. Sibik), Kryszalowicz

    USA: Friedel - Sanneh, Pope, Agoos (36. Beasley), Hejduk - Stewart (68. Jones), Reyna, O'Brien, Donovan - Mathis, McBride (58. Moore)

    Gelbe Karten: Majdan, Kozminski, Kucharski, Olisadebe bzw. Hejduk

    Share if you care.