Brüsseler VW-Werk legt wegen Protesten Zwangspause ein

14. Juni 2002, 17:02
posten
Brüssel/Wolfsburg - Der Volkswagen-Konzern hat die Produktion in seinem Werk in Brüssel am Freitag wegen einer Demonstration von Beschäftigten eines Zulieferbetriebes vorübergehend eingestellt. Arbeiter des US-Zulieferers Johnson Controls Automotive hätten die Zufahrt zu dem Werk blockiert, teilte Volkswagen in Brüssel mit.

Ein Konzernsprecher ergänzte in Wolfsburg, seit dem Vorabend habe das Werk wegen der Blockade keine Anlieferungen annehmen können. Bis Freitagnachmittag hätten dadurch rund 500 Autos nicht gebaut werden können. In dem Brüsseler Werk laufen täglich rund 1.000 Lupo und Golf-Modelle vom Band. Den finanziellen Schaden durch den Produktionsausfall bezifferte der Konzernsprecher nicht.

Die Beschäftigten von Johnson Control protestieren belgischen Medienberichten zufolge gegen die Schließung ihres Werks in Belgien, in dem Autositze für Volkswagen hergestellt werden. Das Brüsseler VW-Werk erhält die Sitze den Angaben des Konzernsprechers zufolge künftig über ein Zwischenlager von Johnson Controlls in Maastricht. (APA/Reuters)

Share if you care.