"Who the f*** is Ursula West?"

21. Juni 2002, 12:36
1 Posting

Ein mysteriöses Mitglied der Familie Pfister lüftet in Wien den Schleier des Geheimnisses - zu Country-Melodien schunkelnd

... man verzeihe den rüden Ton der Überschrift, doch hat er seinen Grund: Wer die Sphären der Chanson- und Cabaret-Kultur, wie sie bei "Wien ist Andersrum" gepflegt werden, verlässt und in die obskure Subkultur der biertrinkenden und barbecuenden Jungfamilien eindringt, der hat auch gute Chancen, dies als popkulturelles Zitat zu erkennen. Seit den 70ern beschallen die Weichspülrocker von Smokie den Globus mit ihrem Ohrwurm "Living Next Door to Alice", und spätestens seit den 80ern johlt das Konzertpublikum im Takt Who the f*** is Alice??!? auf die Bühne zurück.

Jaja, so sind sie ... Und eine, die das weiß, ist Ursula West, über die wir uns nun besagte Frage ebenfalls stellen. Weiblicher Westerner, Ehefrau, Mutter und notorisch schwanger, singt sie den Cowgirl-Blues, dass selbst Garth Brooks dabei die Tränen in die Augen steigen würden. Musikalisch begleitet vom Jo Roloff Trio, welches sie sich von ihren Verwandten in Good Old Europe ausgeliehen hat; na, wenn das keinen Wiedererkennungswert hat.

Apropos Wiedererkennung - richtig, das haben wir noch gar nicht erwähnt: Ursula West ist die verlorene Kusine von Ursli und Toni Pfister, irgendwie liegen geblieben im Wilden Westen - jetzt aber wieder aufgetaucht, aufgerüscht und angetanzt (an drei Abenden in Folge). DNA-Analyse haben wir zwar keine gemacht ... aber aus irgendeinem Grund scheint uns Ursels Verwandtschaft doch erwiesen ...

... okej, Leute: wer's jetzt noch nicht kapiert hat, dem/der ist auch nicht mehr zu helfen ... ;-)
(Josefson)

Ursula West:
17., 18. und 19. Juni jeweils um 20 Uhr im Casanova Revue Theater.
  • Artikelbild
    foto: wien ist andersrum
Share if you care.