Sexuelle Gewalt: "Betroffen aber nicht besiegt"

14. Juni 2002, 13:06
posten
Hilfen zur Überwindung der Folgen sexueller Gewalt - Betroffen aber nicht besiegt

Inhalt des Seminars

  • Eine Therapie - (M)ein Weg der Heilung
    Lesung mit Erklärungen (Ellen Rachut)

  • Kreative Ausdrucksformen - eine Eigenhilfe zur Heilung
    Einführung, eigene Beispiele der Teilnehmerinnen zusammentragen, Gespräch dazu in Kleingruppen, Zusammenfassung

  • Beispiele kreativer Möglichkeiten, die zur Heilung beitragen Einführung zur Gruppenarbeit, Aufteilung in 3 Gruppen, Beispiele in Gruppen erar-beiten: malen / schreiben / Tagebuchbearbeitung mit Toncassette, Vortragen der Gruppenergebnisse, Zusammenfassung

  • Schreiben als Therapeutikum
    Beispiel aus (m)einer Schreibbiografie (Beate Assmann), Bedeutung des eigenen Schreibens für den Heilungsprozess z. B. Befreiung, Befriedigung, Klärung, Lösung von Spannungen, Gespräch

    Die Referentinnen: Beate Assmann, Ellen Rachut

    "Wir sind zwei Frauen, die sich aus eigener Betroffenheit heraus mit dem Thema sexuelle Gewalt beschäftigen. Die Verarbeitung unserer Geschichte hat uns erkennen lassen, wie wichtig es ist, gerade diesen Bereich immer wieder in die öffentliche Diskussion zu bringen. Dieses eröffnet die Möglichkeit, Menschen sensibler zu machen und so vielleicht das Leid einiger Kinder abzukürzen und die Täter in ihre Schranken zu verweisen.

    Dabei gehen wir nicht aggressiv oder anklagend an das Thema heran, sondern versuchen das Leid sichtbar und hörbar zu machen, indem wir die Mittel der Kunst nutzen. Unser Weg ist es, über Lyrik, Malerei, Musik den Verletzungen einen Namen zu gegeben und das Unrecht zu benennen. Wir möchten Mut machen und aufzeigen, dass es Möglichkeiten gibt, solche Gewalterfahrungen zu überwinden. Jedes Kind entwickelt seine eigene Strategie, den Missbrauch zu überleben. Auf diese Stärken konnten wir aufbauen und wieder positiv ins Leben zurückfinden. Das möchten wir ähnlich betroffenen Frauen weitergebben, Ihnen zeigen, Ihr seid nicht allein und ihnen damit eine Hilfe sein. Das Seminar richtet sich an Betroffene und diejenigen, die sich bemühen, ihnen zu helfen." (red)

  • am 19.06.02
    von 13.00 – 18.00 Uhr im Hilfswerk St. Johann,
    Hauptstraße 67

    Nähere Informationen und Anmeldung :
    "Selbsthilfegruppe Überlebt für Frauen mit sexuellen Missbrauchs- erfahrungen"
    Tel: 0664/ 52 100 68,
    Kosten: € 30
    Share if you care.