Vermutlich mehr als 200 maoistische Rebellen bei Angriff getötet

14. Juni 2002, 15:06
posten

Nach Überfall auf nepalesischem Militärstützpunkt

Kathmandu - Bei einem Angriff maoistischer Rebellen auf ein Militärposten in Nepal sind möglicherweise mehr als 200 Angreifer ums Leben gekommen. Das meldete der staatliche Rundfunk am Freitag. Vier Soldaten seien bei dem Überfall auf den Stützpunkt am Mittwochabend in Damachaur 350 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu getötet worden.

Die Maoisten kämpfen seit sechs Jahren für die Abschaffung der Monarchie und Errichtung einer kommunistischen Volksrepublik. Dabei kamen bisher schätzungweise 4800 Menschen ums Leben.(APA/dpa)

Share if you care.