SMS warnt vor Unwettern

14. Juni 2002, 11:11
posten

Verbraucher sollen Vorkehrungen gegen Schäden treffen können

Ein neuer Service der öffentlichen Versicherer in Deutschland warnt Verbraucher und Unternehmen per SMS vor aufziehenden Stürmen, starken Regenfällen und Gewittern sowie bevorstehendem Frost. Außer per SMS können die Warnungen auch per E-Mail, Fax oder Pager erfolgen, berichtet die Versicherungskammer Bayern. Die Teilnahme an dem zurzeit noch in Erprobung befindlichen Service mit dem offiziellen Namen "Unwetterfrühwarnsystem Wind" und die Warnung per E-Mail sind kostenlos.

Vorkehrungen

Durch das Frühwarnsystem sollen Verbraucher und Unternehmen in die Lage versetzt werden, rechtzeitig Vorkehrungen gegen größere Schäden beispielsweise an Autos, Gebäuden oder landwirtschaftlichen Kulturen treffen zu können, schreibt die Nachrichtenagentur ddp. Versicherte der Versicherungskammer Bayern können sich unter http://www.vkb.de/wind registrieren lassen. Dabei bestimmt der Nutzer auch den Zeitraum für die Zustellung einer möglichen Unwettermeldung, das gewünschte Mitteilungsmedium sowie die interessierende Region. Außerdem kann er entscheiden, ob sein Wetterprofil individuell oder standardisiert für Gebäudebesitzer, Verkehrsteilnehmer oder wetterabhängige berufliche Tätigkeiten angelegt werden soll.

Kooperation

Die Versicherungskammer Bayern betreibt "Wind" in Zusammenarbeit mit allen öffentlichen Versicherern. Der Service wird derzeit in einem sechsmonatigen Forschungsprojekt mit dem Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik sowie der Meteofax Wetterdienste GmbH erprobt. Bei ausreichender Akzeptanz durch die Kunden soll er weitergeführt und ausgebaut werden, betont die Versicherungskammer. (pte)

Share if you care.