Steirer flog mit Pkw in Futtersilo: schwer verletzt

14. Juni 2002, 11:00
posten

Ein Toter bei riskantem Überholmanöver bei Graz

Graz - Zu einem spektakulären Autounfall kam es Freitag in den frühen Morgenstunden in der Weststeiermark: Ein Lenker kam von der Fahrbahn ab und landete schließlich hoch oben in einem Futtersilo. Zuvor war das Auto wie eine Billardkugel zwischen Stallgebäude und Silo hin- und hergeschleudert worden. Der Fahrer erlitt nach Angaben der Gendarmerie lebensgefährliche Verletzungen.

Helmut S, aus Preding (Bezirk Deutschlandsberg) war auf der B 70 von Voitsberg nach Graz unterwegs. Im Gemeindegebiet von St. Johann-Köppling geriet er mit seinem Wagen über den den rechten Fahrbahnrand hinaus. Das Fahrzeug flog geradezu über einen Feldweg und durchstieß einen Futtersilo - allerdings in der Höhe von zwei Metern. Dann prallte das Fahrzeug gegen ein Stallgebäude, von wo es wieder zurück zum Silo geschleudert wurde. Das Auto fiel schließlich mit dem Heck nach unten in den zerstörten Betonsilo.

Bosnier starb nach Überholmanöver

Ein riskantes Überholmanöver führte zu einem schweren Unfall in Lieboch bei Graz, bei dem ein 26-Jähriger Bosnier starb. Der Mann hatte einen anderen Pkw gestreift, bevor er gegen mehrere Bäume fuhr. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Fünf Verletzte gab es nach Angaben des Roten Kreuzes bei einem Unfall in der Obersteiermark, bei dem ein voll besetztes Auto gegen einen Masten geprallt war.

Wie die Gendarmerie am Freitag mitteilte, ereignete sich der tödliche Unfall am Donnerstag auf der A 2 bei Lieboch. Der Bosnier Kadrija C. fuhr in Richtung Wien, als er zunächst mehrere Pkw überholte. Als er den Fahrstreifen wechselte, fuhr er auf das Heck eines Fahrzeugs auf, das dabei leicht beschädigt wurde. Anschließend verriss er den Pkw nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen mehrere Bäume und überschlug sich schließlich. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät.

Der zweite Unfall ereignete sich Freitag kurz nach drei Uhr früh auf der Landstraße Admont-Selzthal. Ein mit fünf jungen Männern im Alter von 25 bis 30 Jahren voll besetzter Pkw kam von der Straße ab und rammte einen Masten. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb im Garten eines Wohnhauses auf dem Dach liegen. Einer der Insassen wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Alle fünf Verletzten wurden ins LKH Rottenmann eingeliefert. (APA)

Share if you care.