Kaisers Kinderwelt in Schönbrunn

13. Juni 2002, 20:38
posten

Originalgetreu wird die Erlebniswelt im Schloss Schönbrunn am Wochenende eröffnet

Wien - Prinzessinnen und Prinzen hatten es auch nicht einfacher als andere: Man geht nicht zu den Kaisereltern - man wird gerufen. Und wenn es so weit ist: Immer Blickkontakt halten! Bei der Annäherung Respektabstand halten. Der Prinz verneigt sich, die Prinzessin knickst. Warten, bis die Hand entgegengestreckt wird, dann einen Handkuss andeuten. Danach sich rückwärts entfernen.

Originalgetreu in der neuen Erlebniswelt

Das alles können die Kinder jetzt üben - originalgetreu in der neuen Erlebniswelt im Schloss Schönbrunn, die am Wochenende eröffnet wird. Und noch viel mehr wird hier in spielerischer Gaudi vermittelt: Hier können die Kids - aber auch die Erwachsenen - üben, wo man am besten die Blutegel ansetzte, da wird unter dem Motto Läusezucht und Läusesuche mit dem Lockenholz an Perücken hantiert und dann das schickliche Ankleiden probiert.

"Wir haben in ,Schönbrunn erleben' keine einzige Beschriftung, sondern alles über Illustrationen und Bilder aufgelöst. Und es gibt keine Wärter oder Wärterinnen, sondern Animatoren", erläuterten die Schönbrunn-Geschäftsführer Wolfgang Kippes und Franz Sattlecker am Donnerstag bei der Präsentation im neu adaptierten Westflügel des Schlosses. 3,7 Millionen Euro wurden von der Schlossgesellschaft in die aufwändige Sanierung der heruntergekommenen Räume investiert. Und weitere 1,1 Millionen Euro in die Ausstattung der "Kinder-und Erlebniswelt".

Die Fächersprache

Ab 16. Juni wird den Kindern hier das höfische, aber auch das "normale" Kinderleben im 18. Jahrhundert über alle Sinne vermittelt. Da können sie die ausgesprochen intensiven Gerüche dieser Zeit erschnuppern - Veilchen, Rosenduft, Zeder, Sandelholz. Oder sie lernen die Grundlagen der Fächersprache, wie sie die Museumsleiter Susanne Gruber-Hauk und Eddy Franzen präsentieren: Der Fächer geschlossen unterm rechten Auge: Um wieviel Uhr sehen wir uns? Finger über drei Stäbe: Um drei Uhr. Den Fächer langsam schließen: Ich komme pünktlich. Den Fächer stark ans Herz gedrückt: Ich liebe dich. Oder aber das genaue Gegenteil - die Abfuhr: Den Fächer zusammenfalten und auf den Boden werfen.

Und dann, im allerletzten Raum; dort kann dann nicht nur das stilgerechte Aufdecken einer kaiserlichen Tafel geübt werden: Dort wird auch ein großes Märchen-Geheimnis gelüftet. Jenes vom "Tischlein deck dich".

Bevor all das allerdings tatsächlich der breiten Kinderöffentlichkeit zugänglich wird, findet die große Prüfung statt: Insgesamt 1200 Kinder hatten sich - etwa nach der Ankündigung im STANDARD - mit Zeichnungen oder Fotos beworben. Von denen wurden die 60 besten ausgewählt, die nun am Wochenende mit Begleitung nach Wien kommen. Dann wird ermittelt, wer von ihnen als "Prinz und Prinzessin von und zu Schönbrunn" gekrönt wird. Und dieses Prinzenpaar wird dann am Sonntag die neue Kinderwelt eröffnen. (frei, DER STANDARD, Printausgabe, 14.6.2002)

Nähere Informationen und Gruppen-Anmeldungen für "Schönbrunn erleben" unter: [TEL]: (01) 811 13-344 Schönbrunn
Share if you care.