Tirols frauen- und familienfreundlichstes Unternehmen

13. Juni 2002, 19:38
posten

SOS-Kinderdorf-Zentrale in Innsbruck gekürt

Innsbruck - Zum sechsten Mal hat die Arbeiterkammer "Tirols frauen- und familienfreundlichstes Unternehmen" gekürt und sich heuer für die Zentrale von SOS Kinderdorf International in Innsbruck entschieden. Die in 131 Ländern tätige NGO beschäftigt in Innsbruck 145 MitarbeiterInnen, darunter 70 Frauen, knapp ein Drittel arbeitet in Teilzeit.

In ihrer Begründung hob die Jury hervor, dass bei SOS Frauen auch rund die Hälfte der Führungspositionen besetzen würden. 30 verschiedene Arbeitszeitmodelle erlauben eine individuelle Tagesgestaltung, die fixe Kernzeit liegt zwischen 8.45 und 15 Uhr. Karenzierte Mütter blieben sozial eingebunden und könnten unbeschränkt alle internen Fortbildungsveranstaltungen besuchen.

Der von einem Mann gestaltete Siegespokal wurde unter Präsidenten ausgetauscht: Fritz Dinkhauser gratulierte Helmut Kutin. Vier Pitztaler Schwestern im Dirndl sangen dazu ihre Lieder. (hs, DER STANDARD, Printausgabe, 14.6.2002)

Share if you care.