UTA schluckt Netway und löst Marke auf

13. Juni 2002, 20:30
posten

25 Mitarbeiter werden abgebaut - das ist ein Drittel der Belegschaft

Wien - Der größte österreichische alternative Telekom- und Internetanbieter UTA löst nach neunmonatiger Durststrecke seine E-Business-Tochter Netway auf. Die unrentablen Geschäftsfelder aus dem E-Business-Portfolio werden bis Jahresende abge- stoßen, der größere Rest von Netway unter der Marke UTA zusammengefasst. 25 Mitarbeiter, ein Drittel der Jobs, werden abgebaut.

Die Marke Netway wird aufgelassen, erklärte UTA-Vorstand und Netway-Aufsichtsrat Johannes Schwertner. Firmenrechtlich werden UTA und Netway miteinander verschmolzen. Abgestoßen werden Softwarevermietung (Application Service Providing), Internet-Consulting und Webdesign sowie E-Commerce-Angebote im Bereich Internetshops und Marktplätze. Vor allem die Nachfrage vonseiten der Klein- und Mittelbetrieb nach E-Business-Lösungen habe sich nicht so entwickelt, wie die Prognosen dies erwartet hätten, klagt der UTA-Vorstand. (APA)

Link

UTA

Netway

Share if you care.