Auf den Spuren Oskar Schindlers

13. Juni 2002, 16:18
posten

Prinz Charles Polenreise führt ihn auch in den jüdischen Stadtteil Kazimierz

Warschau/Krakau - Der britische Thronfolger Prinz Charles ist am Donnerstag während seines zweitägigen Polen-Besuchs in Krakau (Krakow) auf den Spuren Oskar Schindlers gewandelt. Während seines Aufenthalts im alten jüdischen Stadtteil Kazimierz besuchte er ein Café, in dem Regisseur Steven Spielberg Szenen seines preisgekrönten Films "Schindlers Liste" gedreht hatte. Der amerikanische Oscar-Preisträger hatte dem Kaufmann Schindler, der mehr als 1.000 Juden vor dem Tod rettete, in dem Film ein Denkmal gesetzt.

Prinz Charles traf am Donnerstag in Kazimiersz mit Vertretern der jüdischen Gemeinde zusammen und ließ sich Denkmalschutzprojekte erläutern. Vor dem Zweiten Weltkrieg lebten in Krakau 64.000 Juden, ein großer Teil davon in Kazimierz, das sich seit seiner Gründung im 14. Jahrhundert zu einem geistig-kulturellen Zentrum des Ostjudentums entwickelte. Heute hat die Jüdische Gemeinde Krakaus nicht einmal 200 Mitglieder.

Auf der größten europäischen Hüttenhalde Europas im Stadtteil Nowa Huta besuchte der Prinz anschließend einen Recyclingbetrieb und informierte sich über die polnischen Bemühungen beim Umweltschutz. In Nowa Huta wurde in den 50er Jahren das größte Stahlwerk Polens errichtet, dessen Emissionen jahrelang die historische Altstadt Krakaus schwer schädigten. (APA/dpa)

Share if you care.