MTV-Show "Jackass" wird überprüft

13. Juni 2002, 16:03
19 Postings

Möglicher Verstoß gegen Jugendschutz - MTV will Show "entschärfen" - Spätere Sendezeit droht

Der Musiksender MTV bekommt wegen seiner Show "Jackass" möglicherweise Ärger mit den Medienwächtern. Am Freitag will die Gemeinsame Stelle Jugendschutz (GSJP) der Landesmedienanstalten prüfen, ob die Sendung gegen die Jugendschutzbestimmungen verstößt. Am Wochenende hatte sich in Esslingen ein 14-Jähriger nach dem Vorbild der US-Show mit Spiritus von zwei Freunden übergießen lassen und daraufhin selbst angezündet. Er erlitt schwere Verbrennungen, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Großes Nachahmungs-Potenzial

In der amerikanischen Comedy-Serie testen Stuntmen Elektroschocker am eigenen Leib, lassen sich mit Feuerlöschern direkt ins Gesicht sprühen oder versuchen, auf klapprigen Kinderrädern erfolglos Jauchegruben zu überspringen. "Kinder und Jugendliche machen nicht automatisch alles nach, was sie in den Medien sehen, aber die gefährlichen Aktionen in dieser Sendung haben ein großes Nachahmungs-Potenzial, weil sie sehr alltagsnah sind", sagte Wolf-Dieter Ring, Chef der bayerischen Landesmedienanstalt und GSJP-Vorsitzender, der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe).

Bußgeld und späterer Sendetermin

MTV droht in dem Fall eine öffentliche Beanstandung, ein Bußgeld oder eine Verschiebung der Sendezeit auf einen späteren Termin. Gegenwärtig wird die Show dienstags um 22 Uhr ausgestrahlt. Am Mittwoch hatte MTV bereits angekündigt, die Show zu entschärfen. (APA/dpa)

Link

MTV
Share if you care.