Ecuador feiert ersten WM-Erfolg mit einem 1:0 über Kroatien

13. Juni 2002, 17:16
6 Postings

Damit war Italiens Aufstieg gerettet - Für Ecuador und den WM-Dritten von 1998 hieß es Abschied nehmen

Yokohama/Japan - Ecuador hat am Donnerstag Italien vor dem Vorrunden-Out bewahrt. Die Südamerikaner bezwangen am letzten Spieltag der hochdramatischen Gruppe G Kroatien 1:0 (0:0), feierten damit den ersten WM-Endrunden-Erfolg überhaupt und warfen den WM-Dritten von 1998 aus dem Rennen. Die Kroaten konnten somit die mexikanische Schützenhilfe (1:1 gegen Italien) nicht nutzen, denn ein Sieg über Ecuador hätte der Truppe von Teamchef Mirko Jozic den Aufstieg gebracht.

Schwach

Mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz hätten die Kroaten das Ticket fürs Achtelfinale in jedem Fall in der Tasche gehabt, doch von diesem Ziel waren die Europäer meilenweit entfernt. Die Nervosität hemmte die Kroaten, bei denen mit Milan Rapaic und Ivica Olic die beiden Torschützen vom 2:1-Triumph über Italien neuerlich zum Zug kamen, aber blass blieben. Auch bei Routinier Alen Boksic streikten die Nerven, der FC Middlesbrough-Stürmerstar scheiterte bei zwei guten Möglichkeiten (34. Minute Außenstange, 45.) vor der Pause.

Mendez mit einer Überraschung

Selbst der Außenseiter aus Ecuador hätte noch den Sprung in die zweite Runde schaffen können, die Südamerikaner hätten im Falle einer Italien-Niederlage jedoch einen echten Kantersieg benötigt. Den ersten, kleinen Schritt in diese Richtung machte die Truppe von Teamchef Hernan Dario Gomez in der 48. Minute, als Edison Mendez für das überraschende 1:0 sorgte. Nach einer Flanke von Ulises de la Cruz legte Agustin Delgado per Kopf auf und Mendez vollendete zum zweiten WM-Treffer seines Landes.

Schwerfällig

Kroatien knüpfte auch nach dem Rückstand an die katastrophale Leistung gegen Mexiko, und nicht an die ausgezeichnete Darbietung gegen die Italiener an. Schwerfällig und ideenlos versuchte man den Abwehrriegel zu knacken, obwohl Teamchef Jozic alles auf eine Karte setzte und mit Davor Vugrinec, Jurica Vranjes und Mario Stanic frische Offensiv-Kräfte brachte. Der notwendige Schwung blieb aus, Vugrinec (83.) und Rapaic (86.) ließen die wenigen guten Chancen aus. (APA)

Vorrunde/Gruppe G:

  • Ecuador - Kroatien 1:0 (0:0)
    Yokohama, 65.862, William Mattus (Costa Rica)

    Tor: 1:0 (48.) Mendez

    Ecuador: Cevallos - de la Cruz, Hurtado, Porozo, Guerron - Marlon Ayovi, Obregon (40. Aguinaga), Chala, Mendez - Carlos Tenorio (76. Kaviedes), Delgado

    Kroatien: Pletikosa - Saric (68. Stanic), Robert Kovac, Simunic, Jarni - Tomas, Simic (52. Vugrinec), Niko Kovac (59. Vranjes) - Olic, Rapaic - Boksic

    Gelbe Karten: Chala bzw. Tomas

    Share if you care.