"Untreu": Stürmische Leidenschaft

27. Juli 2004, 16:38
posten

Auseinandersetzungen mit polierten Oberflächen: Adrian Lyne lässt eine brave Ehefrau "Untreu" werden

Dass Trieben nachzugeben, zu handfesten Auseinandersetzungen führen kann, hat Adrian Lyne bereits in Fatal Attraction (1987) effektvoll demonstriert, ohne dabei die Schauwerte zu vernachlässigen.

Unfaithful/Untreu, sein jüngster Film, der mit entscheidenden Veränderungen versehen auf Claude Chabrols La femme infidèle (1969) basiert, aktualisiert dieses Thema aus anderer Perspektive: Eine Ehefrau und Mutter (Diane Lane) wird an einem windigen Tag in die Arme eines französischen Jungbohemiens gewirbelt, und bald räkeln sie sich in wilder Leidenschaft im Bett seiner mit Büchern vollgeräumten Wohnung.

Foto: CentFox
Diane Lane

Die günstigsten Voraussetzungen für Lyne, um in gewohnter Manier auf schicke Oberflächenreize zu setzen, Soft-Sex- mit lachhaften Zerstreuungsspielen (u. a. geiles Blindenschriftlesen) zu variieren - bis der geprellte Gatte (Richard Gere) dahinter kommt, und im Affekt entscheidet, wie man Mittelstandswerte verteidigen kann. Brave Ehefrauen verstehen das. (DER STANDARD, Printausgabe, 14.6.2002)

Share if you care.