Fergie versucht sich wieder als Moderatorin einer Talkshow

13. Juni 2002, 10:46
posten

In England war der Sarah-Talk ein ziemlicher Flopp - in Amerika soll es besser laufen...

Los Angeles - Sarah Ferguson, Ex-Frau des britischen Prinzen Andrew, wird eine tägliche Talkshow im US-Fernsehen moderieren. Fergie habe einen entsprechenden Vertrag mit Universal Television Enterprises unterzeichnet, wie der Präsident des Unternehmens, Steve Rosenberg, in Los Angeles sagte. "Sarah ist eine tolle Persönlichkeit und ein Naturtalent", lobte Rosenberg seine neue Mitarbeiterin. Auch Fergie hält sich für eine gute Wahl: "Ich bin gerne mit Leuten zusammen und fühle mich deshalb bei einer täglichen Talkshow in meinem Element", sagte die Herzogin von York. Die erste Sendung ist frühestens für den Oktober 2003 geplant.

Für Fergie ist die Arbeit fürs Fernsehen nicht neu: Sie war bereits Talkmasterin beim britischen Sender "Sky One Television". Die Show musste jedoch mangels Erfolg abgesetzt werden. Andrew, der zweitälteste Sohn von Königin Elizabeth II., und Fergie hatten 1986 geheiratet und sich 1996 wieder scheiden lassen. Seither war Ferguson immer wieder wegen ihrer Geldnöte in die Schlagzeilen geraten. 1997 unterschrieb sie einen Millionenvertrag mit der Diät-Organisation Weightwatchers. (APA)

Share if you care.