15 Jahre Haft im Mordfall Schriefl

13. Juni 2002, 13:17
posten

Berufung wurde abgewiesen

Wien - Der Mordfall Schriefl ist seit Donnerstag rechtskräftig gesühnt: Nachdem der Oberste Gerichtshof schon vor mehreren Wochen die Nichtigkeitsbeschwerde in nichtöffentlicher Sitzung verworfen hat, wurde jetzt im Justizpalast auch die Berufung des 33-jährigen Herbert P. von einem Senat des Oberlandesgerichts (OLG) Wien zurückgewiesen. Es bleibt somit bei den 15 Jahren Haft, die ein Schwurgericht im Dezember 2001 über Herbert P. verhängt hatte.

Herbert P. hatte in der Nacht zum 26. Oktober 1988 die damals 20 Jahre alte Verkäuferin Alexandra Schriefl nach einem Disco-Besuch in Wien-Favoriten überfallen, auf ein verwildertes Grundstück gezerrt, erdrosselt und mit ihrer eigenen Kleidung nackt an einen Baum gefesselt. Spermaspuren und eine DNA-Analyse brachten die Ermittlungen wieder in Gang und führten Jahre danach doch noch zum Täter. (APA)

Share if you care.