Erste Fortschritte in der Roma-Frage

12. Juni 2002, 19:50
posten

Sprache wird kodifiziert, EU hilft

Die Roma-Minderheit und die unwürdigen Lebensbedingungen in den bekannten slumartigen Siedlungen am Rande der Gemeinden im Osten der Slowakei sind zu einem Problem angewachsen, das zunehmend für internationale Kritik sorgt.

Von den schätzungsweise 500.000 Roma (offiziell nur ein Drittel davon) in der Slowakei leben rund 130.000 immer noch in den knapp 620 Barackensiedlungen außerhalb der Gemeinden, meist ohne Leitungswasser, Kanalisation und Straßen. Nur ein Bruchteil kann wenigstens einen Grundschulabschluss vorweisen. Die Arbeitslosenrate der Bewohner dieser Slums liegt nahe bei 100 Prozent. Zur einzigen Einnahmequelle wird so die staatliche Sozialhilfe - oder "Aktivitäten", die wieder bei der Mehrheitsbevölkerung Vorurteile hervorrufen. Darunter leiden auch integrierte Roma, die gegen andauernde Diskriminierung kämpfen müssen.

Parteien vor Wahlen einig

Langsam kommt aber Bewegung in die bisher stagnierende Lage. Das Amt der slowakischen Regierungsbeauftragten für die Roma-Minderheit, Klára Orgovánová, bereitet die Kodifizierung der Roma-Sprache vor. Neun der traditionell zerstrittenen Roma-Parteien einigten sich vor kurzem auf eine gemeinsame Linie bei den Parlamentswahlen. Die EU hat für Infrastrukturprojekte in 30 Roma-Siedlungen zehn Millionen Euro bereitgestellt.

Über integrierte Roma und positive Bemühungen dringen nur wenig Informationen über slowakische Grenzen hinaus. Eine Ausnahme ist das Unikate Theater Romathan aus Kosice, das sich erst kürzlich auch in Bratislava mit zwei seiner erfolgreichsten Inszenierungen vorstellte - beide wurden schon zuvor in Großbritannien, Russland und im EU-Parlament vorgeführt.

Wenig bekannt sind Menschen wie die 45-jährige Jana Lalíková. Die Arbeiterin in den Papierwerken in Slavosovce, Mutter von drei Kindern und Großmutter von sieben Enkeln, ist "nebenbei" auch Übersetzerin von Religionsbüchern aus dem Slowakischen in die Roma-Sprache. Ihr jüngstes Werk: eine Roma-Bibel für Kinder. (rka, Der STANDARD, Printausgabe, 13.6.2002)

Share if you care.