Wien: Smashnova gewinnt

16. Juni 2002, 17:25
posten

Glatter Finalerfolg über Titelverteidigerin Iroda Tuljaganowa - Wartusch holt Doppel-Titel mit Petra Mandula

Wien - Anna Smashnova hat am Sonntag den Wien-Energie-Tennis -GP gewonnen. Die Israelin gewann das Finale gegen die Titelverteidigerin Iroda Tuljaganowa glatt mit 6:4,6:1 und wird durch ihren fünften Turniersieg am Montag erstmals den Top-20 der Weltrangliste angehören. Patricia Wartusch gewann an der Seite der Ungarin Petra Mandula das Doppelfinale gegen Barbara Schwartz/Jasmin Wöhr mit 6:2,6:4.

Smashnova spielte im Einzelfinale ihre bekannten kämpferischen Qualitäten aus, die sie schon im Halbfinale gegen Wartusch ausgezeichnet hatten. Nach nur 70 Minuten verwertete die Israelin den Matchball zum Sieg. Die 27.000 Dollar Preisgeld machen sie zur 126. Spielerin auf der WTA-Tour, die mehr als eine Mio. Dollar (1,005.219) gewonnen hat. "Ich habe gar nicht gewusst, dass ich so knapp an der Million Dollar dran war. Aber es war eines meiner Ziele, einmal die eins vor meinem Preisgeld stehen zu haben", sagte Smashnova.

Das Wiedersehen der beiden Wien-Finalistinnen lässt nicht lange auf sich warten. Schon beim kommenden Rasen-Turnier in Eastbourne treffen Smashnova und Tuljaganowa gleich in Runde eins aufeinander. "Wir wollten unbedingt gewinnen, weil ein Doppelerfolg natürlich auch viel zählt", freute sich Wartusch über ihren dritten Sieg in einem Doppelbewerb nach Taschkent 1999 und 2001. Es war ein befriedigender Abschluss für die Tirolerin, die als Qualifikantin auch im Einzel bis ins Halbfinale gekommen war und in Wien insgesamt 11.500 Dollar Preisgeld einstreifte. Weiter geht es für Wartusch kommende Woche mit der Qualifikation für Wimbledon. (APA)

Share if you care.