Neuer Angriff auf katholische Schule in Belfast

12. Juni 2002, 16:44
posten

Keine Opfer - Mehrere Klassenräume beschädigt

Belfast - Eine katholische Schule im Westen von Belfast ist am Mittwoch mit einer Benzinbombe beworfen worden. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, wurden mehrere Klassenräume beschädigt. Eine Straße nahe der Schule war am Vorabend wegen gewaltsamer Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten vorübergehend abgesperrt worden.

Nach Angaben der Partei Sinn Fein, die der Untergrundorganisation Irisch-Republikanische Armee (IRA) nahe steht, wurden am Dienstagabend im Norden Belfasts Schüsse auf Fußball spielende katholische Kinder abgefeuert. Glücklicherweise sei niemand ums Leben gekommen, sagte der Kommunalpolitiker Gerard Brophy. In den letzten Wochen war Belfast wieder mehrfach Schauplatz gewaltsamer Unruhen.(APA/AP)

Share if you care.