Tanzproduktionspreis an Saskia Hölbling

12. Juni 2002, 14:45
posten

Für "other feature" - Spezialpreis an Darrel Toulon

Wien - Der von dietheater Wien, Festspielhaus St. Pölten und Posthof Linz zur Verfügung gestellte Österreichische Tanzproduktionspreis 2002 in der Höhe von 7.500 Euro geht an die Compagnie Dans.Kias der Wiener Choreografin Saskia Hölbling für ihre Produktion "other feature". Der heuer erstmals vergebene Spezialpreis für besondere Leistungen im Österreichischen Tanz in der Höhe von 3.750 Euro geht an Darrel Toulon für seine Aufbauarbeit in Graz.

Begründungen

Der skulpturale Einsatz der Tänzerinnen und deren raffiniertes Zusammenspiel mit Licht und Sound mache in "other feature" immer wieder überraschende Bewegungsdetails des menschlichen Körpers sichtbar, heißt es in der Begründung der Jury. Das Stück sei die bisher reifste Choreografie Hölblings, deren Arbeiten in den letzten Jahren immer wieder für eine Prämierung im Rahmen des Österreichischen Tanzproduktionspreises zur Diskussion gestanden seien.

Toulon, dem Leiter von "Tanz, Graz" an den Vereinigten Bühnen Graz sei in der ersten Saison seines Engagements der Wandel von einer traditionellen Ballettcompagnie zu einer zeitgenössischen Tanzgruppe gelungen, so die Jury. Außerdem habe sich Toulons Ensemble aktiv in die Grazer Tanzszene integriert.

Jury

Die elfköpfige Jury setzte sich aus Andrea Amort, Silvia Kargel, Rupert Klima, Ursula Kneiss, Christian Pronay, Rio Rutzinger, Wilfried Steiner, Irene Stelzmüller, Anna Thier, Edith Wolf-Perez und Mimi Wunderer-Gosch zusammen. Die Verleihung findet im Posthof Linz im Rahmen des Festivals TanzTage 2003 statt, teilt der Posthof in einer Aussendung mit.

Biographien

Saskia Hölbling wurde am 6. März 1971 in Wien geboren. Ihre Ausbildung erhielt sie am Konservatorium der Stadt Wien und an der Schule P.A.R.T.S. von Anne Teresa de Keersmaeker in Brüssel. Sie tanzte bei Robert Wilson und Willi Dorner und gründete 1996 die Gruppe Dans.Kias. Zu ihren Choreografien zählen "Duras Trilogie" (1997), "Do Your Desires Still Burn" (1998), "Distance. Two.Near" (1999) und "Chat Gap". Beim Internationalen Choreografiewettbewerb von Bagnolet (Frankreich) gewann sie vor zwei Jahren den Prix d' Auteur du Conseil General de Seine-Saint-Denis. Zur Eröffnung des Tanzquartier Wien zeigte sie vergangenen Herbst "in.tent//frame 2".

Darrel Toulon wurde am 31. August 1964 in Dominica (Kleine Antillen) geboren. Er studierte u.a. am United World College of the Atlantic in Wales und der Londoner Central School of Ballet. Toulon war Solotänzer im Tanz-Forum Köln (1987-95), Gast beim Zürcher Ballett sowie Schauspieler am Kölner Schauspielhaus (1995-98) und Schauspielhaus Graz (1997). Seit der Saison 2001/2002 ist Toulon Ballettchef der Vereinigten Bühnen Graz. (APA)

Share if you care.