Schwaches Italien zieht ins Achtelfinale

13. Juni 2002, 17:12
57 Postings

Unentschieden gegen Mexiko - Eingewechselter del Piero erzielte kurz vor Schluss Ausgleich

Oita - Mit viel Glück hat sich Italien ins Achtelfinale der Fußball-WM in Südkorea und Japan gerettet. Die "Squadra Azzura" erreichte in Oita gegen Mexiko durch einen späten Treffer von Del Piero (85.) noch ein 1:1, was durch die gleichzeitige Niederlage von Kroatien gegen Ecuador zum zweiten Platz in Gruppe G reichte. Borgetti hatte den ungeschlagenen Gruppensieger Mexiko gegen die Italiener, die damit das erste Ausscheiden in der Vorrunde seit 28 Jahren gerade noch verhinderten, in der 34. Minute in Führung gebracht.

Reuläres Tor nicht anerkannt

Dabei waren die Italiener von Beginn an die stärkere Elf und erarbeiteten sich auch einige gute Einschussmöglichkeiten. In der 13. Minute wurde der Trapattoni-Truppe zum dritten Mal im Turnierverlauf wohl fälschlicherweise ein Tor aberkannt. Inzaghi traf zum vermeintlichen 1:0, der Schiedsrichter-Assistent hatte aber auf Abseits entschieden. Die beste Chance für die "Squadra Azzura" vergab Totti, der allein stehend am Tor vorbeischoss (19.). Fünf Minuten später verfehlte ein Freistoß des Spielmachers nur um Zentimeter sein Ziel.

Nach rund einer halben Stunde fanden die Mexikaner besser ins Spiel und gingen gleich mit ihrer ersten gefährlichen Aktion in Führung. Nach einer Flanke von Blanco traf Borgetti mit dem Hinterkopf zum überraschenden 1:0 für die Aguirre-Elf (34.). Mit diesem Treffer schlich sich Verunsicherung in die Reihen der Italiener ein, was die Amerikaner bei Möglichkeiten von Carmona (42.) und Borgetti (43.) fast ausgenützt hätten.

Mexiko mit guten Chancen auf 2:0

Nach dem Seitenwechsel scheiterte zunächst Inzaghi an Mexikos Goalie Perez (50.), dann aber übernahmen die Mexikaner das Ruder und hätten ihre Führung durch Arellano (54.), Morales (57.), Rodriguez (61.) und Blanco (65.) fast noch ausgebaut. Erst knapp 20 Minuten vor Schluss erfingen sich die Südeuropäer, dennoch schien das Tor von Perez bei Chancen von Vieri (72.) und Montella (83.) zunächst wie vernagelt. Erst der kurz zuvor eingewechselte Del Piero erlöste die Tifosi in der 85. Minute per Kopf nach einer Flanke des ebenfalls eingetauschten Montella.

Damit blieb der WM nach dem Out von Argentinien und Frankreich das Ausscheiden eines weiteren Favoriten erspart. Bedanken müssen sich Vieri und Co. allerdings beim Nationalteam von Ecuador, das den Italienern mit dem 1:0-Erfolg über Kroatien den Weg ins Achtelfinale ebnete.(APA)

Vorrundengruppe G:

Mexiko - Italien 1:1 (1:0) Oita, 39.291, SR Simon (BRA)

Torfolge: 1:0 (34.) Borgetti 1:1 (85.) Del Piero

Mexiko: Perez - Vidrio, Marquez, Carmona - Arellano, Rodriguez (76. Caballero), Torrado, Morales (76. Garcia), Luna - Blanco, Borgetti (80. Palencia)

Italien: Buffon - Panucci (63. Coco), Cannavaro, Nesta, Maldini - Zambrotta, Totti (78. Del Piero), Tommasi, Zanetti - Inzaghi (56. Montella), Vieri

Gelbe Karten: Arellano bzw. Cannavaro (damit im Achtelfinale gesperrt), Panucci, Totti, Zambrotta, Montella

Share if you care.