England mühte sich ins Achtelfinale

12. Juni 2002, 12:53
3 Postings

Mittelmäßige Leistung beim 0:0 gegen Nigeria mit wenigen Höhepunkten von Beckham und Kollegen - Ein Pünktchen für Nigeria zum Abschied

Osaka/Japan - England hat sich in der so schwierigen WM-Vorrundengruppe F erfolgreich aus der Affäre gezogen und gemeinsam mit Schweden den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Im dritten und letzten Gruppenspiel begnügte sich der Weltmeister von 1966 in Osaka mit einem 0:0 gegen das bereits chancenlose Nigeria und trifft nun in der Runde der letzten 16 Teams am Samstag auf Dänemark (Sieger Gruppe A). Die Vorstellung beider Teams war jedoch vor allem nach Seitenwechsel trostlos.

Akwuegbu im Sturm

Nigerias Teamchef Adegboye Onigbinde nahm im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Schweden fünf Änderungen vor. Davon profitierte auch der ehemalige GAK-Stürmer Benedict Akwuegbu, der gemeinsam mit dem 17-jährigen Femi Opabunmi (damit drittjüngster WM-Spieler aller Zeiten) sowie dem auf Grund seines spektakulären Torjubels berühmten Julius Aghahowa zum ersten Mal bei dieser Endrunde stürmen durfte. Das Arsenal-Stallduell zwischen Sol Campbell, Ashley Cole und David Seaman (England) und Nwankwo Kanu (Nigeria) fiel aus, da der lädierte Kanu nicht mehr zum Einsatz kam.

Gefahr durch Owen und Scholes

Die nach zwei Auftaktniederlagen bereits ausgeschiedenen "Super-Eagles" machten es den Engländern zunächst alles andere als einfach und wollten die Heimreise mit einem Achtungserfolg im Gepäck antreten. Die besten Möglichkeiten vor der Pause hatten jedoch die Briten. Michael Owen wurde im letzten Moment abgeblockt (35.) und Nigerias Keeper Vincent Enyeama lenke einen Schuss von Paul Scholes an die Stange (44.).

Wenig Sehenswertes

Nach dem Wechsel schlief die Partie beinahe ein. Nigeria begnügte sich mit dem ersten Punkt im laufenden Turnier und die Engländer schienen mit dem zweiten Gruppenplatz (Achtelfinal-Gegner Dänemark) gut leben zu können. Die letzten kleinen Höhepunkte gingen ebenfalls auf das Konto des Teams von Sven-Göran Eriksson, in der 59. Minute verpasste Michael Owen eine flache Hereingabe von Emile Heskey und in der 79. Minute strich eine Flanke von Vassell über die Latte. (APA)

Gruppe F:

  • Nigeria - England 0:0 Osaka, 44.864, Brian Hall (USA)

    Nigeria: Enyeama - Sodje, Okoronkwo, Udeze - Christopher, Okocha, Yobo, Obiorah - Opabunmi (86. Ikedia), Aghahowa, Akwuegbu

    England: Seaman - Mills, Campbell, Ferdinand, Ashley Cole (85. Bridge) - Beckham, Butt, Scholes, Sinclair - Owen (77. Vassell), Heskey (69. Sheringham)

    Gelbe Karten: Keine

    Share if you care.