Infineon verliert US-Chef du Preez

12. Juni 2002, 10:01
posten
München - Der Münchener Chiphersteller Infineon muss sich einen neuen Chef für sein Nordamerika-Geschäft suchen. Der für das Nordamerika-Geschäft verantwortliche Jan du Preez habe das Unternehmen verlassen, sagte ein Infineon-Sprecher am Mittwoch. Ein Nachfolger solle in den nächsten Wochen präsentiert werden. Solange werde Miriam Martinez die US-Tochter leiten, sagte der Sprecher.

Einen Bericht der Financial Times Deutschland, demzufolge du Preez zum US-Konkurrenten Micron Technology gewechselt ist und dort künftig die Sparte Speicherchips für Kommunikationsnetze und -geräte leiten soll, wollte der Sprecher nicht bestätigen. Er habe keine Kenntnis über den neuen Arbeitgeber von du Preez, sagte er.

Im Geschäftsjahr 2001 erwirtschaftete Infineon rund 22 Prozent seines Konzernumsatzes von rund 5,7 Mrd. Euro in den USA. (APA/Reuters)

Share if you care.