"Frankfurt Futura Mundi"

11. Juni 2002, 20:17
posten

Zukunftskongress zur Buchmesse

Frankfurt/Main - Während der Frankfurter Buchmesse wird in diesem Jahr zum ersten Mal der internationale Zukunftskongress "Frankfurt Futura Mundi" abgehalten, wurde Dienstag bekannt. Am 12. Oktober diskutieren internationale Experten über Themen wie "Kulturelle Identität als globale Herausforderung", "Literarische Visionen einer geteilten Welt" und über Bioethik.

Der Kongress soll künftig jedes Jahr zur Buchmesse stattfinden und sich mit wesentlichen Aspekten einer gemeinsamen Zukunft der Menschen beschäftigen.

"Das Forum greift Fragen von Gleichheit und Gerechtigkeit im Kontext der so genannten Globalisierung und den aus ihr resultierenden Konflikten auf", heißt es in der Ankündigung. Auf den Podien sollen in diesem Jahr unter anderem die UNICEF-Chefin Carol Bellamy, der Vizepräsident der Weltbank in Europa, Jean-Francois Rischard, der Kulturtheoretiker Homi K. Bhabha, der Globalisierungstheoretiker Benjamin Barber und die algerische Schriftstellerin Assia Djebar sitzen. (APA/dpa)

Share if you care.