MAK-Schindler-Stipendien

11. Juni 2002, 20:36
posten

An je vier Projekte aus den Bereichen Architektur und bildende Kunst

Wien - Im Rahmen des MAK-Schindler Stipendiatenprogramms in Los Angeles vergab eine Jury Stipendien an je vier Projekte aus den Bereichen Architektur und bildende Kunst.

Unter den 117 eingereichten Projekten prämierte das fünfköpfige Juryteam (Franz Graf, Boris Groys, Zvi Hecker, Egidio Marzona, Peter Noever) in der Sparte Kunst die Österreicherin Corinne L. Rusch sowie Pia Rönicke aus Dänemark, Una Szeemann aus der Schweiz und Suwan Laimanee aus Thailand.

In der Sparte Architektur wurden aus Österreich Christoph A. Kumpusch sowie Thomas Gombotz und Antoinetta Putzu auserkoren. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 12.6.2002)

Share if you care.