"Bully" hebt in den Weltraum ab

11. Juni 2002, 13:22
posten

Pro7-Zuseher wünschen sich Science- Fiction-Persiflage "TRaumschiff"

München - Nach dem "Schuh des Manitu" hebt Michael "Bully" Herbig nun in den Weltraum ab. Bei einer Publikumsbefragung sprachen sich 34 Prozent der über 900.000 Teilnehmer für die Science- Fiction-Persiflage "TRaumschiff" aus, teilte der Münchner Sender ProSieben am Dienstag mit. Seit Februar konnten die Zuschauer im Internet über den "Schuh des Manitu"-Nachfolger abstimmen, 31 Prozent wollten eine Fortsetzung der mit über elf Millionen Zuschauern sehr erfolgreichen Winnetou-Parodie und 26 Prozent eine Neuauflage von "Sissi".

Die Reise durchs Universum soll nach den Vorstellungen des Erfolgsregisseurs noch in der "kommenden Legislaturperiode" (in den nächsten vier Jahren) beginnen. Wann genau die "TRaumschiff"-Crew mit Käpt'n Kork, Mr. Spuck und Schrotti die Kinos entert, stünde noch nicht fest, sagte Herbig in der letzten Ausgabe seiner Comedyshow "bullyparade". Fest steht nach Auskunft seiner Agentur, dass der mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnete "Schuh des Manitu" ab 11. Juli wieder in die Kinos kommt, und zwar mit dem Vorspann "Wie alles begann".

"Im Grunde war das Ganze ein Akt der Verzweiflung - Ich habe mich gefragt: Gibt es ein Leben nach dem "Schuh des Manitu"? Was soll man denn jetzt noch drehen? Also habe ich die Leute gefragt, die den Film so erfolgreich gemacht haben", begründete Michael Herbig laut ProSieben die Entscheidung, das Publikum wählen zu lassen. "Ich bin etwas erschöpft, aber glücklich! Es war ein nervenaufreibender Wahlkampf mit einer unglaublich hohen Wahlbeteiligung und einem - wie man sehen konnte - sehr knappen Wahlausgang", meinte der Comedy- und Filmemacher. (APA)

  • Artikelbild
    pro7
Share if you care.