Schriftsteller Johannes Weidenheim 84-jährig gestorben

11. Juni 2002, 13:13
posten
Bonn - Der Schriftsteller Johannes Weidenheim ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er starb am vergangenen Samstag in Bonn, wie das Bonner Haus der Sprache und Literatur am Dienstag bestätigte. Der Autor war 1918 unter dem Namen Ladislaus Jakob Johannes Schmidt im ungarischen Teil der Donaumonarchie geboren worden. Seit Anfang der fünfziger Jahre arbeitete Weidenheim als freier Schriftsteller.

Er schrieb mehr als 30 Romane, darunter frühe von der Kritik stark beachtete Werke wie "Nichts als ein bisschen Musik" (1947) und "Das türkische Vaterunser" (1955). In den 90er Jahren verfasste er die Romane "Pannonische Novelle", "Theodora" und "Maresi". Der Autor legte Erzählbände, Lyrik, Theaterstücke, Hörspiele und Übersetzungen vor. Viele seiner Arbeiten entstanden in der Literaturtradition des Donauraumes. Weidenheims Werke sind in mehrere Sprachen übersetzt worden.

Weidenheim erhielt den Angaben zufolge mehrere Auszeichnungen, so den Übersetzerpreis des serbischen PEN-Zentrums, den Andreas- Gryphius-Ehrenpreis in Prag und den Donauschwäbischen Literaturpreis des Landes Baden-Württemberg. (APA)

Share if you care.