Warnstreik bei ThyssenKrupp

11. Juni 2002, 12:21
posten
Duisburg - Tausende Arbeiter haben nach Angaben der IG Metall am Dienstag bei ThyssenKrupp Stahl in Duisburg für drei Stunden die Arbeit niedergelegt. Die Produktion im Stahl- und Walzwerk sei bis zum frühen Nachmittag heruntergefahren worden, sagte IG Metall-Sprecher Jürgen Dzudzek. Die Werke waren mit einer Notbesetzung belegt. Hintergrund des Warnstreiks ist der Tarifkonflikt der Stahlindustrie in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen. Drei Tage vor der dritten Verhandlungsrunde müsse den Arbeitgebern verdeutlicht werden, dass die Gewerkschaft mit ihrer Geduld am Ende sei, sagte der Sprecher. Weitere Streikaktionen in NRW seien für Donnerstag und Freitag geplant. (APA)
Share if you care.