"Neun Leben"

11. Juni 2002, 12:25
posten
Unter dem titel "Literatur aus aller Frauen Länder" findet am Donnerstag eine Lesung der chinesischen Schriftstellerin Chen Danyan statt.

"Jedesmal wenn ein Buch im Feuer landete, lag es zunächst ganz still. Nach einem Weilchen erzitterte es plötzlich, stellte sich auf, schwankte, und die Hitze durchblätterte die Seiten." Chen Danyan, renommierte chinesische Schriftstellerin der jüngeren Generation, beschreibt in ihrem bis dato einzigen ins Deutsche übersetzten Buch "Neun Leben" (Deutsch von Barbara Wang) auf eindrucksvolle, unter die Haut gehende Weise das Erwachsenwerden in der Kulturrevolution.

Die Autorin

Chen Danyan, geboren 1958 in Peking, lebt in Shanghai. Studierte chinesische Literatur, arbeitet derzeit als freie Schriftstellerin und Journalistin. Chen Danyan hat eine große Zahl von Geschichten, Erzählungen und Romanen für Jugendliche und Erwachsene geschrieben, darunter "Jugendliche", "Tod einer Schülerin", "Ein Mädchen" (deutsch: "Neun Leben"), sowie Literatur aus dem amerikanischen Englisch ins Chinesische übersetzt. (red)

13.06.2002/19:00
Literaturhaus
Zieglergasse 26a
1070 Wien
Share if you care.