Wegbereiterin der feministischen Kunst

11. Juni 2002, 13:11
posten

Arbeiten der US-Künstlerin Eva Hesse in Wiesbaden

Eine umfangreiche Rückschau auf das Werk der deutschstämmigen US-Künstlerin Eva Hesse (1936-1970) ist bis 13. Oktober im Museum Wiesbaden zu sehen. Die gezeigten 125 Skulpturen, Zeichnungen und Gemälde sind nach Angaben des Museums die bislang größte Ausstellung der 1975 in New York verstorbenen Künstlerin. Die 1936 in Hamburg geborene Künstlerin emigrierte 1939 mit ihren Eltern 1939 nach New York und gehörte zu den bedeutendsten KünstlerInnen der 1960er Jahre.

Hesses Kunstwerke sind von der Minimal Art und Concept Art beeinflusst, sie gehörte auch zu den Wegbereitern einer feministisch orientierten Kunst und später zu den Vertretern der Arte povera. Vor allem Material- und Plastikcollagen sowie Plastiken aus Kunstharz, Textilien und Fiberglas machten sie international bekannt. (APA)

Share if you care.