Flieg' drüber oder steh - der "Fly Over" ist wieder da

11. Juni 2002, 17:31
posten

Am kommenden Wochenende wird die Stahlkonstruktion wieder aufgebaut

Wien - Dass "Flieg' drüber" nicht immer wörtlich zu nehmen ist, mussten die Wiener schon in den vergangenen Jahren feststellen. Oft genug standen sie davor. Nichtsdestotrotz fängt der Sommer auch auf der Südosttangente (A 23) wieder an, und das ist am besten am "Fly Over" zu erkennen. Der wird laut ÖAMTC in der Nacht auf kommenden Sonntag erstmals in dieser Saison aufgestellt.

Die 106 Meter lange Stahlkonstruktion wird zwischen der Ab- und Zufahrt Gürtel in Fahrtrichtung Kagran aufgebaut. Während der Zeit der Aufbauarbeiten steht den Autofahrern ab Samstag 20.00 Uhr bis Sonntagmittag im Baustellenbereich nur ein Fahrstreifen in Richtung Norden zur Verfügung. Trotz geringeren Verkehrsaufkommens während der Nachtstunden rechnet der ÖAMTC mit entsprechenden Staubildungen und Verzögerungen in diesem Bereich. Autofahrer, die vom Gürtel kommend auf die Tangente in Richtung Norden auffahren, sind davon nicht betroffen.

Nach Erfahrungen der vergangenen Jahre wird sich die Brücke über die Brücke aber erst im Frühverkehr am Montag voll auswirken. Montag früh wird mit einiger Stehzeit zu rechnen sein. Der Tipp des ÖAMTC: Nicht abrupt vor der Stahlkonstruktion abbremsen und zügig unter Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit den Baustellenbereich passieren. (APA)

Share if you care.