Effektiv und hochgiftig

10. Juni 2002, 19:31
1 Posting
DDT, ein weißes, kristallines Pulver, wurde in den 80er-Jahren des 19. Jahrhunderts synthetisiert. Dass es auch als Insektizid, etwa gegen Typhus verbreitende Läuse, einsetzbar ist, entdeckte der Schweizer Wissenschafter Paul Müller erst 1941.

Ab Mitte der 50er-Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde mit DDT in südlichen Ländern die malaria- übertragende Anophelesmücke bekämpft. In Sri Lanka ging daraufhin die Zahl der Malariafälle von 280.000 auf 110 zurück.

In den 60er-Jahren wurde bekannt, dass das sich in Fett speichernde DDT Nerven-, Haut-, Leberschäden sowie Krebs verursachen und die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen kann. 1972 wurde der DDT-Einsatz daraufhin in den USA, 1992 auch in Österreich verboten. (bri/DER STANDARD, Print, 11.6.2002)

Share if you care.