Schäuble kommt in das Wahlkampf-Team Stoibers

10. Juni 2002, 16:45
1 Posting

Ex-CDU-Chef für Außenpolitik, Sicherheit und Europa zuständig

München/Berlin - Der Kanzlerkandidat der deutschen Unions- Parteien, Edmund Stoiber, wird den früheren CDU-Vorsitzenden Wolfgang Schäuble in sein Wahlkampf-Team berufen. Der frühere CDU-Parteichef wird für Außenpolitik, Sicherheit und Europa zuständig sein.

Schäuble soll neben dem scheidenden Jenoptik-Chef Lothar Späth die zweite zentrale Rolle im so genannten "Kompetenz-Team" Stoibers spielen. Unions-Kreise bestätigten am Montag entsprechende Berichte vom Wochenende. Die Vorstellung Schäubles ist für diesen Mittwoch in Berlin vorgesehen. Schäuble war auf dem Höhepunkt des CDU-Spendenskandals Anfang 2000 vom Amt des Partei- und Fraktionschefs zurückgetreten.

Schäuble soll im Team Stoibers für ein ähnlich großes Aufgabenfeld zuständig sein wie Späth, dem ehemaligen Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Dieser soll für die Gebiete Wirtschaft, Arbeit und Aufbau Ostdeutschland zuständig sein. Bisher hat Stoiber neben Schäuble und Späth die Bildungsministerin von Baden-Württemberg, Annette Schavan, für Bildung, und Bayerns Innenminister Günther Beckstein für Inneres berufen.

Bereits bei seiner Berufung zum Kanzlerkandidaten im Jänner hatte Stoiber dem früheren CDU-Chef eine wichtige Funktion eingeräumt. So nimmt Schäuble regelmäßig an den Sitzungen der Wahlkampfleitung teil. Er soll auch ein 100- Tage-Programm für Stoiber formulieren.

In einem dpa-Gespräch zeigte sich Schäuble überzeugt, dass die Europapolitik in der kommenden Legislaturperiode ein weit größeres Gewicht in einer neuen Bundesregierung erhalten muss. Er wollte sich noch nicht darauf festlegen, ob dazu ein eigenes Europaministerium geschaffen werden müsse.

Schäuble war im Streit um die Annahme einer 100 000-Mark-Spende des Waffenhändlers Karlheinz Schreiber zurückgetreten. Ein Ermittlungsverfahren wegen Falschaussage vor dem Spenden- Untersuchungsausschuss in diesem Zusammenhang wurde im vergangenen Jahr eingestellt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Wolfgang Schäuble unterstützt Edmund Stoiber im Wahlkampf

Share if you care.