Mobilkom Austria stockt Anteil an kroatischer Tochter VIPnet auf

10. Juni 2002, 15:59
posten

Von 66 auf 71 Prozent - Fünf Prozent von Ingra übernommen

Wien - Die Mobilkom, seit vergangenem Donnerstag 100-prozentige Mobilfunktochter der börsennotierten Telekom Austria (TA), hat ihre Anteile an der kroatischen VIPnet erhöht. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wurden 5 Prozent von der kroatischen Ingra übernommen. Die Mobilkom hält damit nunmehr 71 Prozent an der VIPnet. Daneben sind noch der US-Mobilfunker und tele.ring-Inhaber Western Wireless mit 19 Prozent sowie der kroatische Zeitungsverlag Vecernji List mit 10 Prozent beteiligt.

Im ersten Quartal dieses Jahres hat VIPnet mit seinen 911.000 Kunden 58,8 Mill. Euro umgesetzt, um 48,5 Prozent mehr als im selben Quartal des Vorjahres. Der kroatische Anteil am Gesamtumsatz der Mobilkom-Gruppe betrug damit bereits 13 Prozent. Mit der Anteilsaufstockung trage die kroatische Tochter einen noch beträchtlicheren Teil zum Unternehmensergebnis der Gruppe bei, betonte Mobilkom-Chef Boris Nemsic am Montag in einer Pressemitteilung.

Die Mobilkom spricht bei der VIPnet vom "erfolgreichsten Mobilfunk-Start-Up Europas". Derzeit haben 42,3 Prozent der Kroaten ein Handy. Bis Jahresende soll der Verbreitungsgrad auf 50 Prozent ansteigen.(APA)

Share if you care.