Infineon liefert Chips für Ausweise in Hongkong

10. Juni 2002, 15:38
posten

Smartcards für 6,8 Millionen Einwohner

Der deutsche Chiphersteller Infineon Technologies hat sich einen lukrativen Auftrag aus Asien geschnappt. Infineon, laut eigenen Angaben Weltmarktführer für Chips bei Kartenanwendungen, wird Mikrocontroller-Chips für den neuen Chipkarten-Ausweis liefern, der ab Juli 2003 in Hongkong ausgegeben wird. Die Chipkarte mit der Bezeichnung "Smart Identity Card System" (SMARTICS) soll die bisher verwendeten, plastiklaminierten Personalausweise mit Foto ersetzen, hieß es heute, Montag, in einer Presseaussendung. Ein Personalausweis ist in Hongkong für rund 6,8 Millionen Einwohner, die älter als elf Jahre sind, Pflicht. Der neue elektronische Personalausweis wird auch als Führerschein und Bibliotheksausweis genutzt werden können.

Informationen

Auf der Multi-Applikationskarte sind unter anderem der Name und das Portraitfoto des berechtigten Nutzers aufgedruckt. Daneben umfassen die verschlüsselt gespeicherten Daten auch den Namen und das Geburtsdatum des berechtigten Kartenhalters sowie die charakteristischen Merkmale seiner Daumenabdrücke. Der SMARTICS-Ausweis lässt sich damit eindeutig seinem berechtigten Nutzer zuweisen. Dabei sei nicht der vollständige Daumenabdruck gespeichert, sondern die Lage seiner besonderen Merkmale, wie der Linienenden und -verzweigungen, zueinander. Ähnlich dem Prozessor eines Computers läuft der Sicherheits-Chip mit Anwendungssoftware und einem Betriebssystem, das auf der SMARTICS-Karte von dem australischen Unternehmen Keycorp Ltd. zur Verfügung gestellt wird. In der ersten Phase des Projektes sollen 1,2 Millionen Chipkarten-Ausweise ausgegeben werden.

Zusammenarbeit

Ein Konsortium aus verschiedenen Unternehmen übernimmt die Ausgabe der Chipkarten in der ersten Projektphase, hieß es weiter. Konsortialführer ist die PCCW Business e-Solutions Ltd., eine Tochtergesellschaft der Pacific Century CyberWorks. Weitere Mitglieder des Konsortiums sind die US-amerikanische ACI Worldwide & Cogent System, die SecureNet Asia aus Hong Kong, Mondex International aus Großbritannien, die Schweizer Trub AG und die australische Keycorp. (pte)

Share if you care.