Computerkonzern startet neue Anti-Microsoft- Werbekampagne

10. Juni 2002, 15:44
63 Postings

"Real People" soll größter Marketing-Feldzug in der Unternehmensgeschichte werden

Der US-Computerkonzern Apple startet in den USA die größte Werbekampagne in der Unternehmensgeschichte. Der rund 50-Millionen-Dollar teure Marketing-Feldzug richtet sich vor allem gegen Konkurrent Microsoft und soll PC-User zu einem Wechsel auf die Apple-Rechner animieren.

"Real People" wettern gegen Microsoft

Die Kampagne "Real People" wurde von Regisseur Errol Morris, dem Macher von "The Thin Blue Line" umgesetzt und zeigt Mac-User, die von Microsoft zu Apple gewechselt sind und ihre postiven Erfahrungen schildern. In zahlreichen Print- und TV-Medien wird das "ende einer schlechten Beziehung" geschildert in der der das Betriebssystem Windows auch als der "blue screen of death", in Anlehnung an den blauen Bildschirm der Windows-Fehlermeldungen, bezeichnet wird.

Windows-Rechner im Apple Store

Ein weiterer Teil der 50 Millionen US-Dollar teuren Werbekampagne ist die Installation von Windows-Rechnern in den Apple Stores, um so potenziellen Macintosh-Kunden die angebliche Überlegenheit der Produkte im Gegensatz zu dem Konkurrenz-Betriebssystemen zu demonstrieren. Nach einer Meldung von Apple-Gründer Steve Jobs ist die "Real People"-Werbeaktion die größte seit dem "Think Different"-Slogan aus dem Jahre 1998.(red)

Share if you care.