ADC-Gold an Jung v. Matt/Donau

10. Juni 2002, 16:46
posten

... für "Die Macht des Staunens" - Sechs Arbeiten aus Österreich auf der Shortlist - Die Nominierungen und Gewinner als Download

Am 8. Juni 2002 fand die Jurysitzung zu den diesjährigen ADCE Awards statt, von 287 Arbeiten in 19 Kategorien wurden 78 nominiert, die Jury vergab 18 mal Gold. Der Grand Prix geht an die schwedische Agentur Forsman & Bodenfors für die Kampagne "GP Was Here".

Gold an Jung v. Matt/Donau

Jung von Matt/Donau kann sich über ADC-Gold für "Die Macht des Staunens" freuen. Die Kampagne für "Theater ohne Grenzen" wurde erst kürzlich mit Bronze bei den Clio Awards und im Rahmen der New York Festivals ausgezeichnet.

Die Nominierungen

Insgesamt waren sechs österreichische Arbeiten auf der Shortlist: Jung von Matt/Donau wurde für das Theaterfestival in drei Kategorien (Newspaper Advertising, Mixed Media Campaigns, Promotions & Mailings) nominiert, Perndl & Co Design erreichte in der Kategorie Interactive Media für die Homepage Perndl.at einen Platz auf der Shortlist. In der Kategorie Promotions & Mailings war Wien Nord Pilz für die Presse-Einladung "Inner Ear Damage by Sound" nominiert und "Delugan Meissl 2" - das Buch über die Architekten - von Bohatsch Graphic Design GmbH kam in der Kategorie Design auf die Shortlist.

Die Nominierungen und Gewinner der ADCE Awards 2002 finden Sie links als Download. (red)

Share if you care.