Zahl der Asylanträge steigt weiter an

10. Juni 2002, 10:38
posten

Asylwerber aus Afghanistan stellten kanpp ein Viertel der Anträge

Wien - Die Zahl der Asylanträge in Österreich ist nach einem Hochstand im Vorjahr auch heuer wieder gestiegen. In den ersten vier Monaten des Jahres wurden nach Daten des Innenministeriums 11.392 Anträge verzeichnet. Das sind um über 1.000 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres - damals waren es 10.315 Anträge. Insgesamt hatte es vergangenes Jahr 30.127 Anträge gegeben.

Sollte sich der Trend im heurigen Jahr fortsetzen, dürfte 2002 ein neuer Höchststand erreicht werden. Nachfolgend die Entwicklung in Zahlen:

 Jahr      Anträge

1997 6.719 1998 13.793 1999 20.096 2000 18.284 2001 30.127

 Jänner bis    Anträge
 April

2001 10.315 2002 11.392

Die Antragstärkste Nation im heurigen Jahr war Afghanistan. Afghanische Asylwerber stellten 2.679 der 11.392 Anträge. An zweiter Stelle liegt der Irak mit 1.098 Anträgen, gefolgt von Armenien (1.043), der Türkei (981), Jugoslawien (920), Georgien (869), Indien (472), Nigeria (445), der Russischen Föderation (344) und China (324). Am untersten Ende dieser Statistik rangieren Deutschland, die USA und die Schweiz mit je einem Asylwerber. (APA)

Share if you care.