Hanns-Josef Ortheil erhielt Thomas-Mann-Preis

9. Juni 2002, 20:03
1 Posting

Für sein Gesamtwerk

Lübeck - Der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil hat am Sonntag in Lübeck den diesjährigen Thomas-Mann-Preis für sein erzählerisches und essayistisches Gesamtwerk erhalten. Darin paare sich Zeit- und Gesellschaftskritik mit Humor, hoher literarischer Sensibilität und anspielungsreicher Kritik, heißt es in der Begründung der Jury. Der von der Hansestadt Lübeck gestiftete Thomas-Mann-Preis wird seit 1975 alle drei Jahre vergeben.

Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren und lebte heute in Stuttgart. Sein Werk umfasst Romane, Essays, literarische Tagebücher, Drehbücher und Opernlibretti. Sein wohl bekanntester Roman "Fermer" schildert die Flucht eines desertierten Soldaten durch das Nachkriegsdeutschland. Gerade noch rechtzeitig zur Verleihung des diesjährigen Thomas-Mann-Preises hatte die Lübecker Bürgerschaft beschlossen, den zuvor mit 15.000 Mark dotierten Preis auf 10 000 Euro aufzustocken. (APA/dpa)

Share if you care.