Besorgnis über Neuerungen im Programm bleibt

9. Juni 2002, 19:16
5 Postings

SP-Rat Krammer: Nein zu Schema möglich - Sendeleiste "Brennpunkt" drohe ausgedünnt zu werden

Die Besorgnis sozialdemokratischer Stiftungsräte über Neuerungen im Programm ist auch nach einer Klausur mit der ORF-Spitze nicht zerstreut. Karl Krammer, Sprecher dieses "Freundeskreises" im ORF-Aufsichtsgremium, schließt nicht aus, dass die Minderheit der SP-Räte dem neuen Programmschema die Zustimmung verweigert. Der Stiftungsrat tagt kommende Woche.

"Ziel ist, Ja zum neuen Schema sagen zu können", erklärt Krammer. Bisher könne er das nicht uneingeschränkt.

"Brennpunkt" drohe ausgedünnt zu werden

Die Sendeleiste "Brennpunkt" drohe ausgedünnt zu werden, meint Krammer. Dabei sei das "die einzige Chance, zeitgeschichtliche Dokumentationen zu spielen." Niemandem will Krammer da "Böses" unterstellen - aber hier lief auch jene Dokumentation über die Kärntner Partisanen, die Landeshauptmann Jörg Haider heftig kritisierte und vor den Bundeskommunikationssenat brachte.

Pläne zu "Kunst-Stücke"

Die quotenschwachen "Kunst-Stücke" nicht zu reformieren, sondern in dieser Form "aufzulösen": "Das muss noch diskutiert werden", sagt Krammer. Der Verband der Filmregisseure protestierte dagegen mit dem Argument, im Rahmen der "Kunst-Stücke" seien zahlreiche später auch international ausgezeichnete Filme erstmals gezeigt worden. Matthias Herrmann, Präsident der Wiener Secession, nannte die Einstellung in einem Brief an ORF-Generalin Monika Lindner "völlig unverständlich und unserer Meinung nach unbegründbar und verantwortungslos". Der ORF argumentiert, die Inhalte blieben (auf anderen Sendeplätzen) im Programm, nicht aber unter dem Titel "Kunst-Stücke".

"Modern Times" künftig abwechselnd mit einem Gesundheitsmagazin zu spielen, könnte die Marke der Sendung gefährden, meint Krammer.

Gemeinschaftsprojekt der Landesstudios "Bundesland heute"

Er wendet sich auch gegen Überlegungen, "Bundesland heute" aus Kostengründen an Wochenenden wieder als Gemeinschaftsprodukt der Landesstudios zu führen. Hubert Novak, ORF-Landesdirektor für Salzburg, sprach zuletzt von einem Relaunch der "heute"-Sendungen mit dem neuen ORF-Schema im Herbst. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 10.6.2002)

Nachlese

Basteln an neuem ORF-Programm - SP-Stiftungsrat Karl Krammer "besorgt": Programmreform könnte "auf Kosten von Kultur und Information" gehen
Share if you care.