Algerien: Neue Bluttaten islamistischer Extremisten

9. Juni 2002, 12:47
posten

Bei Überfällen und Anschlägen neun Todesopfer

Algier - Bewaffnete islamistische Terroristen haben am Wochenende in Algerien bei Anschlägen und Überfällen insgesamt neun Menschen umgebracht.

Nach Angaben der Sicherheitskräfte in der Hauptstadt Algier vom Sonntag wurden vier Menschen, darunter ein Polizist, bei Überfällen sowie einem Bombenanschlag in Blida, Ain Defla und Belarbi getötet. Weitere fünf Menschen waren in der Nacht auf Samstag getötet und acht verletzt worden, als eine siebenköpfige Gruppe in der Nähe von Sidi Bel Abbes etwa 440 Kilometer westlich der Hauptstadt Algier einen Bauernhof überfiel. (APA/dpa)

Share if you care.