"Und wer sich lange genug aufregt..."

10. Juni 2002, 16:03
1 Posting

Mick Jagger wird nach ewigem Gejammere in den Adelsstand erhoben

London - Mick Jagger, der bald 60-jährige Rock-Veteran, soll britischen Zeitungsberichten zufolge wegen seiner Verdienste um die Musik zum Ritter geschlagen werden. Endlich - seit Jahren hat der Musiker laut seinen Unmut kundgetan, nicht wie seine Kollegen geehrt zu sein.

Laut "Sunday Times" steht der Sänger der "Rolling Stones" auf einer entsprechenden Liste, die Königin Elizabeth II. aus Anlass ihres Goldenen Thronjubiläums kommende Woche bekannt geben wird. Nach Informationen der Zeitung "News of the World" soll Premierminister Tony Blair, einer von Jaggers treuesten Fans, hinter der Nominierung stehen.

Jagger war wegen seiner Exzesse und seines wilden Lebensstils beim britischen Establishment lange Zeit verfemt. Doch auf seine alten Tage scheint die lebende Sex-Drugs-and-Rock'n'Roll-Legende doch noch in die Fußstapfen von zahmen Musikkollegen wie Paul McCartney, Elton John und Cliff Richard zu treten. Diese dürfen sich schon seit geraumer Zeit mit dem Titel "Sir" schmücken. (APA)

Share if you care.