England: Skorpion versteckte sich in Hose

9. Juni 2002, 12:54
posten

"Ich habe etwas Kaltes auf meiner Haut gefühlt"

London - Patrick McDaid, ein Hausarzt aus London, hat einen Skorpion in seiner Jeans entdeckt. "Ich habe etwas Kaltes auf meiner Haut gefühlt", schilderte er in der "Daily Mail". "Zuerst habe ich gedacht, es wäre ein Geldstück oder so was." Dann aber habe er plötzlich den Stachel bewehrten Schwanz gesehen.

Dies sei ungefähr der Moment gewesen, in dem er einem starken Drang nach dem Ausrufen von Schimpfwörtern nachgegeben habe. Es gelang ihm jedoch, das Tier abzuschütteln und im Waschbecken ein leeres Marmeladenglas darüberzustülpen. Danach rief er die Königliche Britische Tierpolizei an.

Stich nicht tödlich

Wie der Skorpion in die Hose gelangte, ist ungeklärt. Bekannt ist jedoch, dass die aus Südeuropa und Nordafrika stammende Art in den vergangenen Jahren auf Schiffen nach Großbritannien gelangt ist und dort einige kleine Kolonien gebildet hat. Ein Stich des Euscorpius flavicaudis ist nicht tödlich, sondern in etwa mit einem Bienenstich zu vergleichen. Der Skorpion aus der Jeans soll einen Platz im Londoner Zoo bekommen. (APA/dpa)

Share if you care.