Attentäter bereitete Anschlag auf Fortuyn im Internet vor

8. Juni 2002, 15:14
3 Postings

Festgenommener plante Tat allein

Der mutmaßliche Mörder des niederländischen Rechtspopulisten Pim Fortuyn hat das Attentat mit Hilfe des Internets geplant. Im Auto des Verdächtigen seien Internet-Ausdrucke gefunden worden, die den Schauplatz des Anschlages zeigten sowie auf Fernseh- und Hörfunksendungen hinwiesen, an denen Fortuyn teilnehmen wollte, berichtete die niederländische Zeitung "NRC Handelsblad" unter Berufung auf Ermittlungen der Polizei.

Bisher keien Aussage

Die Ermittlungen hätten zudem gezeigt, dass der Festgenommene seine Tat allein geplant habe. Der mutmaßliche Mörder Fortuyns hat den Angaben zufolge auf Anraten seiner Anwälte die Aussage bislang verweigert.

Fortuyn war am 6. Mai vor einer Radiostation in der niederländischen Stadt Hilversum mit mehreren Schüssen getötet worden. Der mutmaßliche Täter, ein radikaler Umweltaktivist, wurde kurze Zeit später festgenommen. Ein Termin für den Prozessbeginn steht noch nicht fest.(apa)

Share if you care.