FDP will "Heimwehr" aufstellen

8. Juni 2002, 12:15
1 Posting

Pläne der Liberalen für Aussetzung der Wehrpflicht

Berlin - Die FDP will im Fall einer Regierungsbeteiligung nach der deutschen Bundestagswahl einem Zeitungsbericht zufolge nicht nur die Wehrpflicht aussetzen, sondern auch die Bundeswehr-Reform völlig verändern. Kernpunkt sei die Aufstellung einer überwiegend aus Reservisten zusammengesetzten "Heimwehr", berichtete die Tageszeitung "Die Welt"´. Zudem solle die Truppe von 280.000 auf 240.000 Mann reduziert werden. Das gehe aus einem Papier des FDP-Wehrexperten Günther Nolting hervor, das noch vor der Sommerpause von der FDP-Fraktion debattiert und beschlossen werden solle.

Die Aussetzung der Wehrpflicht begründet Nolting nach Angaben der Zeitung damit, dass die NATO "heute jedem denkbaren Gegner im konventionellen Bereich mindestens dreifach überlegen ist, ohne auch nur einen Reservisten einberufen zu müssen". Weiter sieht der FDP-Plan laut "Welt" 30.000 Kurzzeitsoldaten mit einer Verpflichtungszeit von zwölf bis 24 Monaten vor. Aus diesen solle dann die bis zu 60.000 Mann starke Reservisten-"Heimwehr" nach dem Vorbild der US-"National Guard" rekrutiert werden. (APA)

Share if you care.