Montoya beginnt ganz vorn

8. Juni 2002, 21:49
3 Postings

Der Kolumbianer auf Williams-BMW verwies im Qualifying die Ferraris von Schumacher und Barichello auf die Plätze

Montreal - Juan Pablo Montoya wird nach Monaco auch den GP von Kanada am Sonntag (19.00 MESZ) aus der Pole Position in Angriff nehmen. Der Williams-BMW-Pilot aus Kolumbien blieb am Samstag im Qualifikationstraining in 1:12,836 als einziger Pilot unter 1:13 Minuten und erzielte 0,182 Sek. vor Weltmeister Michael Schumacher im Ferrari (1:13,018), Rubens Barrichello (1:13,280) und Ralf Schumacher (1:13,301) Bestzeit. Es ist die insgesamt sechste Pole für Montoya, die dritte heuer nach Brasilien und zuletzt in Monaco.

"Das war ganz gut. Ich habe alles gegeben, es wäre laut den Sektorzeiten aber auch noch schneller gegangen", meinte ein zufriedener Montoya nach seiner insgesamt sechsten Pole, der dritten heuer. Die Williams waren wegen des drohenden Regens als erste auf die Piste gegangen, die schnellsten Zeiten fuhr Montoya aber erst, als genügend Grip auf der Strecke war. Und während der Kolumbianer gleich zwei Mal unter 1:13 blieb, scheiterte Schumacher an dieser Schallmauer, die rund drei Sekunden unter der Pole-Zeit des Vorjahres liegt. Den letzten Turn brach der vierfache Champion und WM-Leader wegen einsetzenden Regens überhaupt ab.(APA)

Startaufstellung für den Formel 1-GP von Kanada am Sonntag (19.00 MESZ) in Montreal:

   1. Reihe:
 Juan Pablo Montoya (COL) Williams-BMW      1:12,836
 Michael Schumacher (GER) Ferrari           1:13,018

2. Reihe: Rubens Barrichello (BRA) Ferrari 1:13,280 Ralf Schumacher (GER) Williams-BMW 1:13,301

3. Reihe: Kimi Räikkönen (FIN) McLaren-Mercedes 1:13,898 Giancarlo Fisichella (ITA) Jordan-Honda 1:14,132

4. Reihe: Nick Heidfeld (GER) Sauber-Petronas 1:14,139 David Coulthard (GBR) McLaren-Mercedes 1:14,385

5. Reihe: Jacques Villeneuve (CAN) BAR-Honda 1:14,564 Jarno Trulli (ITA) Renault 1:14,688

6. Reihe: Olivier Panis (FRA) BAR-Honda 1:14,713 Felipe Massa (BRA) Sauber-Petronas 1:14,823

7. Reihe: Jenson Button (GBR) Renault 1:14,854 Eddie Irvine (GBR) Jaguar-Cosworth 1:14,882

8. Reihe: Takuma Sato (JPN) Jordan-Honda 1:14,940 Pedro de la Rosa (ESP) Jaguar-Cosworth 1:15,089

9. Reihe: Enrique Bernoldi (BRA) Arrows-Cosworth 1:15,102

Mika Salo (FIN) Toyota 1:15,111

10. Reihe: Heinz-Harald Frentzen (GER) Arrows-Cosw. 1:15,115 Allan McNish (GBR) Toyota 1:15,321

11. Reihe: Mark Webber (AUS) Minardi-Asiatech 1:15,508 Alex Yoong (MAL) Minardi-Asiatech 1:17,347

Share if you care.