Für Strasser ist alles gesagt

7. Juni 2002, 19:50
8 Postings

Laut Innenminister haben SP-Polizeigewerkschafter einen "Ukas von Gusenbauer"

Wien - Für Innenminister Ernst Strasser (ÖVP) ist in Sachen Versetzung von Gendarmerie-General Oskar Strohmeyer "alles gesagt". Das erklärt der Minister der "Kleinen Zeitung", in dem er auch die SPÖ-Polizeigewerkschafter attackiert. Diesen könne man einen "goldenen Löffel anbieten, sie würden trotzdem Nein sagen. Weil sie einen Ukas von Gusenbauer haben".

Zum Vorwurf, er würde sein Ressort "umfärbeln", sagte Strasser: "Der Begriff an sich ist entlarvend, weil er voraussetzt, dass vorher schon gefärbelt wurde". Er wolle ein Haus führen, das für die Sicherheit aller Österreich da ist. Es sei ärgerlich, wenn den Beamten "automatisch ein Parteikapperl aufgesetzt wird". "Das ist eine Art des Umgangs, die ich ablehne und die mir Sorge bereitet", so Strasser. (APA)

Share if you care.