Noch ist nicht aller Tage Abend ...

7. Juni 2002, 14:40
posten

... in Gartenbau und Metro Kino - Wiener Kulturausschuss macht 390.000 Euro locker

Wien - Der Wiener Kulturausschuss hat vergangenen Dienstag einen Rahmenbetrag in der Höhe von 390.000 Euro für die Weiterbespielung des Gartenbau und des Metro Kinos beschlossen. Das gab Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny am Donnerstag Abend im Rahmen der Veranstaltung "the lost weekend" (40 Jahre Viennale, 25 Jahre Stadtmagazin "Falter") im Gartenbau Kino bekannt. Das sei allerdings "erst die halbe Miete", so Mailath-Pokorny, nun gelte es die Betreiber zu finden.

Es handle sich um einen Rahmenbetrag für die Kinoförderung des Jahres 2002, bestätigte Mailath-Pokornys Sprecherin Saskia Schwaiger am Freitag, um den "Maximalbetrag einer Betriebssubvention", die zu einer festen Einrichtung werden soll. Damit wolle die Stadt "ein Signal geben" für die weitere kulturelle Bespielung der beiden Kinos. Die Voraussetzungen dafür, dass die Mittel zum Tragen kommen, seien ein Qualitätsprogramm für die Bespielung ("Kino, aber nicht nur Kino") und dass die beiden Kinos weiterhin als Viennale-Standorte zur Verfügung stehen. Der Antrag des Kulturamts sei mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und Grünen beschlossen worden.

Das Metro und das Gartenbau Kinos waren zuletzt von der City Cinemas Lichtspieltheater Ges.m.b.H. betrieben worden, die sich derzeit in einem Ausgleichsverfahren befindet. Die Entscheidung darüber, was mit den Kinos geschehen soll, liege somit beim Masseverwalter, so Schwaiger. Das Kulturamt bemühe sich aber, im Hintergrund Gespräche mit Interessenten zu koordinieren und allfällige Gesprächspartner an den Masseverwalter zu verweisen. "Wir hoffen, dass es in den nächsten Wochen zu einem Ergebnis kommt, zumindest vor der Viennale (18. bis 30. 10., Anm.)", so Schwaiger. (APA)

Share if you care.